Zum Inhalt springen

Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO

Nach Artikel 13 und 14 EU-DSGVO hat der Verantwortliche einer betroffenen Person, deren Daten er verarbeitet, die in den Artikeln genannten Informationen bereit zu stellen. Dieser Informationspflicht kommt dieses Merkblatt nach.

Verantwortlicher

Club Behinderter & ihrer Freunde e. V.
Pallaswiesenstraße 123
64293 Darmstadt
Tel. 06151 / 8122 - 0 
Mail infocbf-darmstadtde

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten Sie erreichen diesen schriftlich über die obige Adresse oder per E-Mail an: datenschutzcbf-darmstadtde.

Zwecke für die Verarbeitung personenbezogener Daten: Der CBF Darmstadt verarbeitet Ihre personen- bezogenen Daten die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Notwendige Bewerberdaten sind Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen.

Empfänger personenbezogener Daten: Innerhalb des CBF-Darmstadt erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen benötigen.

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG-neu in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung. Soweit Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitteilen, oder wir diese im Rahmen des Bewerbungsverfahrens bei Ihnen anfragen, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).
Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Dauer der Datenspeicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus Ihrer Bewerbung ist dies dann der Fall, wenn der konkrete Bewerbungsvorgang beendet ist. Beendet ist der Bewerbungsvorgang entweder mit der Ablehnung der Bewerbung oder mit dem Abschluss eines Arbeitsvertrages als Mitarbeiter des CBF Darmstadt e.V.
Wir löschen die Bewerberdaten prinzipiell 6 Monate nach einer negativen Einstellungsentscheidung oder nachdem Sie ein Angebot abgelehnt haben. Wird ein Angebot angenommen und kommt es zur Vertragsunterzeichnung werden die Daten für die Dauer der Beschäftigung aufbewahrt.

Betroffenenrechte: Bewerberinnen und Bewerber haben jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch sowie Datenübertragbarkeit. Sollte die betroffene Person von dem Löschungswunsch seiner personenbezogenen Daten gebrauch machen, kann die Bearbeitung der Bewerbung in einem solchen Fall nicht fortgeführt werden.
Zur Wahrnehmung der Rechte können sich Betroffene an den o.g. Datenschutzbeauftragten wenden. Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Die Datenschutzerklärung wurde mithilfe der activeMind AG erstellt, den Experten für externe Datenschutzbeauftragte (Version #2019-04-10).